Bulls n' Bears

Ethno-orientierte Leitfragen

Im vorliegenden Fachartikel finden Sie eine Skizzierung der Arbeitsweise für die Begutachtung von Kulturen:

1. Als erstes sind Generalisierungen vorzunehmen. Leitfragen:

sind die anscheinenden Überlappungen gleichförmiger Betragenn in zwei andersartigen Kulturen erkannt worden?

Sind zufriedenstellend Aussagen zur Handlungsweise und deren Voraussetzungn gesammelt worden?

Sind korrespondierende Annahmen zur Explikation des Verhaltens, beschrieben mit den Fallunterscheidungen der eigenen Kultur, entwickelt worden?

Auslese der Hypothese, die am geeignetsten erscheint?

Ist die Generalisierung überprüft worden und

Ist die behilflich für die Anpassung an kommende Erfahrungen?

2. die Informationen zur Verständlichmachung deckenden Verhaltens kann anhand der Beantwortung folgender Fragen vorgenommen werden (W-Fragen):

wer sind die Involvierten?

Was passiert alltäglich?

Wie tragen die Beteiligten zum Verhalten bei?

Wie tritt das Handeln typischerweise auf?

In welchen Gegebenheiten tritt das Verhalten üblicherweise auf?

Wann zeigt sich dieses Handeln?

3. unter Beachtung einhergehender Probleme, Quellen zur Kollektion, Erhebung und Betrachtung von Informationen:

Angehörigerer der untersuchten Kultur

Nichtmitglieder der untersuchten Kultur

Medien

wissenschaftliche Publikationen

Behördenberichte und-Sammlungen


4. Folgendes ist bei der Befragung von Mitgliedern der untersuchten Kultur zu berücksichtigen:

Keinesfalls nach Werten fragen, sondern nach Verhalten und Erfahrungen

beängstigend wirkende Fragen umgehen

Keineswegs nach dem "weswegen" fragen

ein zum Beispiel vorhandener Vorgesetztenstatus ist nicht auszunutzen

Analyse des Daseins von normativen Benimmregelen


5. Verifikation der ausgewählten Annahme in Kombination mit den Befragten:

Befragte aus der untersuchten Kultur sollten unverblümt deren Benehmen und die zu Grunde liegenden Werte offen durchsprechen können.

Ein Diskussionsbeobachter sollte nach Andersartigkeiten in den Idealvorstellungen der Diskussionsteilnehmer nachspüren und möglichst die analogen Werte diagnostizieren.