Bulls n' Bears

Verquollene Lider und dunkle Ringe

Verquollene Lider und dunkle Ringe. Das gekoppelt mit Fältchen ist ein Sigel von zu wenig Schlaf, überbordendem Alkoholkonsum oder unmäßigem Arbeiteinsatz. Praktisch ist es obendrein eine Fragestellung des Alters. Die Haut um die Augen hat eine kraftlosere Fett- und Bindegewebskonsistenz als die übrige Gesichtshaut und ist lediglich einen

halben Millimeter dick. Hinzufügend tritt ein, dass der Augenringmuskel durch Blinzeln und Zwinkern täglich weit mehr als 10000 Mal bewegt wird. Das überanstrengt die empfindliche Hautpartie. Müdigkeit und Belastung bestätigen sich diesfalls mithin besonders schnell. Spätestens ab Mitte 20 sollten Frauen mithin zu einer außergewöhnlichen Augenpflege greifen.

Die Textur - Gel, Kreme oder Agens - wird vor allem je nach dem Pflegewunsch vorgegeben. Gele haben wegen ihres hohen Wasseranteils eine kälte verbreitende Folge und sind ideal für ein hastiges Frischeergebnis bei Schwellungen. Obendrein gestatten sie leichtes und dadurch sanftes verteilen, was hingegen die Augenpartie pfleglich behandelt. Bei arider Haut ist eine Salbe beispielsweise mit Hyaluronsäure ausgereift.

Auch Aloe vera, Aminosäuren oder Avacodo- und Weizenkeimöl sind Wirkstoffe, die spröde Fältchen beseitigen mögen. Koffein, Extraktionen aus Grünem Tee, Algen oder Trauben sind brauchbar, dunkle Ringe entschwinden zu lassen. Augentrost- und Gurkenextrakt oder Sucrose sind Wirkstoffe, die diesen Verlauf fördern. Sie verbessern Mikroblutkreislauf und radieren unschöne Tränensäcke, eine Reaktion von Wasserbevorratung. Die Mehrheit der Erzeuger aber setzen auf Wirksubstanzverknüpfungen, die aufeinander optimiert sind, um gleichzeitig diverse Bedürfnisse der Haut zu erfüllen.

Unerheblich, welche Effekte persönlich besonders gewichtig sind: des morgens und des abends eine Augenerhaltung applizieren, und zwar pro Tag. So beharrlich sind entsprechend einer Nachforschung des Ifak-Instituts demgegenüber lediglich 9 Von Hundert aller Frauen. Aber 61 Von Hundert vernachlässigen diese wichtigen Instandhaltungshandlung in Gänze. Am besten pulsieren Sie Kreme oder Kolloid mit gesäuberten Händen behutsam vor der Tages- oder Nachtpflege ein. Diese Prozedur behandelt pfleglich, stimuliert die Blutkreislauf und steigert den Lymphabfluss.

Option: Pflegeelaborate mit Anwender, beispielsweise metallische Rollerballs, erleichtern genauso das Applizieren und kühlen nebenher. Achtsamkeit ist angesagt: grob abreiben, riskiert, dass Kremerückstände ins Auge geraten und daselbst widerlich beißen.