Bulls n' Bears

Marketingziele

Festlegung der Marketingziele

Marketingziele sind Derivate nebst den anderen Bereichszielen für Besorgung, Produktion und Finanzierung aus den Unternehmenszielen. Die Marketingziele sind hingegen die Basis für die präzisen funktionellen bzw. abteilungsbezogenen Ziele.


Kategorien von Marketingzielen

Im Rahmen der Determinierung der Marketingziele mag zwischen strategischen (langfristigen) und taktischen (mittel- und kurzfristigen) Zielen unterschieden werden. Die strategischen Marketingziele sind überwiegend gütemäßiger Art wie z. B. Erlangung einer führenden Marktposition, Aufwertung des Image usw. Sie müssen somit zur besseren Regulierung der kontinuierlichen Marketingtätigkeiten auf kürzere Planungszeitspannen ausgerichtet und mehr präzisier werden.

Folglich sind aus den strategischen Zielvorstellungen taktische Marketingziele in mengenmäßiger Gestalt abzuleiten. Man spricht an diesem Punkt nicht zuletzt von operationalen (operativen) Zielen, d.h. es sollen erhebbare Größen vorgegeben werden, anhand deren bei der Plan abwicklung die Zielrealisierung zu steuern ist.

Die Qualität der Operationalität der Ziele klettert mit abnehmender Dauer der Planungszeitspanne. Marketingziele für die Zeit eines Jahres sind genauer gesagt sollten in hohem Maße operational sein. Als Exempel für operationale Ziele lassen sich erwähnen:

ein spezifisches Verkaufsvolumen (mengen-und wertmäßig)
die Vervollkommnung des Marktanteils von ... % auf ...%
das Erwirken eines konkreten Deckungsbeitrags
die Erhöhung des Popularitätsgrades der Erzeugnismarken von ... % auf ... %
den Gründen neuer Verkaufswege
die Fortentwicklung der Distribution (numerisch und gewichtet) auf einen spezifischen Wert usw.

Unternehmensziele gründen auf:

Beschaffungsziele
Produktionsziele   
Marketingziele
Finanzierungsziele

Marketingziele fußen auf:

Produktpolitische Ziele      
Entgelt- und Rabattpolitische Ziele
Kommunikationspolitische Ziele
Verteilungspolitische Ziele