Bulls n' Bears

Bedarfskonsistenz der Verbraucher

Die Dauer der Einführungsphase ist artikelseparat divergent; sie kann im positivsten Kontext einige wenige Monate oder allerdings, welches die Richtlinie bei Markenware darstellt, 1 bis 2 Jahre andauern. Weitgehend hängt die Zeitspanne der Einführungsphase von folgenden Umständen ab: Kompliziertheit der Handelsgüter, Neuheitswert, Ausmaß der Konformität mit der Bedarfskonsistenz der Verbraucher,

Dasein von Mitbewerbsprodukten auf dem Markt. Die Einführungsphase ist mit dem Erreichen der Gewinnschwelle als abgeschlossen anzusehen.


Wachstumsphase
In dieser Periode setzt eine unruhige Nachfrage erhöhung ein, sobald es den Einführungsmaßnahmen gelungen ist, unter den Kunden Haltung für das neue Handelsgut zu wecken. Im Übrigen zu dem Erwerb durch neue Kunden ergehen, namentlich bei Verbrauchsgütern, bereits Nachkäufe, die den Markt bedeutend erweitern. Im Unterschied zur Einführungsphase potenziert sich in der Wachstumsphase die Preiselastizität der Nachfrage zu. Am Anfang jener Phase mögen anhand des neuen Handelsgutes erste Erträge verwirklicht werden, welche als nächstes beachtlich ansteigen. Angelockt anhand solcher sich abzeichnenden vorteilhaften Umsatz- und Gewinnentwicklung, emergieren in der Wachstumsetappe mehrfach auch die ersten Mitbewerber, welche eine eindeutige Imitation ausüben. Die Wachstumsperiode umfasst die Zeitspanne, in der die Umsatzwandlungsrate und die Gewinnfunktionsgraphik einen ansteigenden Verlauf zeigt, das heißt der Umkehrpunkt begrenzt diese Periode. Die Wachstumsentwicklungsstufe integriert so gesehen den Break-even-Point bis zum Gewinnhochpunkt.

In dieser Phase kommt es wohl ferner zu einer absoluten Umsatzpotenzierung, gleichwohl geht die Umsatzänderungsrate und der Gewinn schon zurück. Die Entgeltpolitik wird in der Reifeentwicklungsstufe zu einem wirksamen absatzpolitischen Instrument, zumal die Elastizität der Nachfrage bedeutend zugenommen hat. Es werden in diesem Zusammenhang sukzessiv Kundengruppen mit althergebrachter Kaufmentalität und schwachem Innovationsbewusstsein erschlossen, die ihre seinerzeitige Reserviertheit gegen das neue Produkt aufgegeben haben.